Logo-Erzdiözese

Seelsorgeeinheit Sinzheim-Hügelsheim

Katholische Pfarrgemeinde Sankt Martin Sinzheim

zur Seite: Hügelsheim - Seelsorgeeinheit

  Ende  
Home/Startseite Startseite   ⇒ Winden-Urkunde
  Druckersymbol Druckversion   Link und Literatur   Seitenübersicht   TERMINKALENDER  

[Startseite] | [Ende]

 

Urkunde
für die
Grundsteinlegung zur Filialkirche
Sankt Nepomuk in Winden.

Im Namen der Allerheiligsten Dreifaltigkeit und zu Ehren des Heiligen Nepomuk, des Patrons dieser Kirche.

Im Jahre des Heiles 1955 am 2.Oktober wurde der Grundsein zu dieser Kirche gelegt.

Oberhaupt der Hl. Katbolischen Kirche ist Papst Pius XII.
Erzbischof der Diözese Freiburg ist Dr. Eugen Seiterich, Weihbischof Dr. Schäufele,
Dekan des Kapitels Bühl ist Monsignore Geistlicher Rat Josef Fisch, Stadtpfarrer in Bühl,
Pfarrer der hiesigen Gemeinde Alban Kiefer; Vikar ist Christof Sommer.
Bürgermeister der Politischen Gemeinde ist Metzgermeister Josef Peter, Stabhalter der Filialgemeinde ist Stiftungs- und Gemeinderat Adolf Hillert.
Derzeitiger Fondsrechner ist Oberlehrer Ochs; Mesner ist Martin Möst.

Die Gemeinde Sinzheim zählt 5000 Einwohner, davon sind 4730 katholischen Glaubens;
die Filialgemeinde Winden ist auf 430 Pfarrangehörige angewachsen.
Die Gemeinde Sinzheim gehört zu dem neugeschaffenen Bundesland Baden-Würtenberg.
Seit Ende des 2.Weltkrieges 1945 ist Deutschland in drei Teile gespalten:
in die Bundesrepublik Deutschland (Westzone),
die Deutsche Demokratische Republik(Ostzone)
und das von Frankreich verwaltete Saarland.
Oberhaupt der Bundesrepublik Deutschland ist Bundespräsident Prof. Dr. Heuss, Bundeskanzler Dr. K. Adenauer.

Das bisherige Kirchlein der Filiale Winden war im Laufe der Jahre baufällig und zu klein geworden, weshalb der Stiftungsrat Sinzheim und mit ihm die Pfarrangehörigen von Winden durch den Bauausschuss sich für einen Neubau entschieden.

Eine hochherzige Stiftung der Pfarrangehörigen Amalie Bernhard von Winden zum Zweck einer neuen Kirche, bestehend aus dem Haus Nr. 50 und einer Anzahl Grundstücke, bildete den Grundstock für das Bauvorhaben.

Die Finanzierung soll in folgender Weise durchgeführt werden:

1.Erlös aus dem Verkauf des Fondshauses

10 000,00 DM

2.Barvermögen des Kapellenfondes

4 000,00 DM

3.Zuschuss der politischen Gemeinde

 

zum Ausbau des Kellergeschosses als Kinderschule

25 000,00 DM

4.Stellung des Bauholzes durch die politische Gemeinde

8 000,00 DM

5.Kapitalaufnahme

35 000,00 DM

6.freiwillige Gaben aus Sammlungen

13 000,00 DM
   

zusammen

95 000,00 DM

Entwurf und Planung stammen von Architekt Dipl.Ing.Walter Verspohl,Baden-Baden.

Die Firma Zeitvogel in Baden-Oos führte den Rohbau aus.

Bauherr ist die katholische Kirchengemeinde Sinzheim.

 

Im Glauben an Gott, den allmächtigen und allgütigen Vater, und an unseren HERRN, und Erlöser JESUS CHRISTUS, und an den Heiligen Geist, der in der Kirche Jesu Christi waltet, im Vertrauen auf die Fürbitte der lieben Gottesmutter Maria und des Patrons der Filialgemeinde Winden legen wir diesen Grundstein und beten zu Gott, dass dieser begonnene Kirchenbau in opferbereitem Zusammenwirken der Pfarrangehörigen zur glücklichen Vollendung gelanget. IHM zur Ehre und Verherrlichung und den unsterblichen Seelen zum Heile bis in ferne Zeiten.

Sinzheim, den 2.Oktober 1955

Bürgermeisteramt und Gemeinderat:

Der Katholische Stiftungsrat:

Der Dekan des Kapitels Bühl:

 

[Anfang] | [Startseite] |

Martin A. E. Schlick - Erstellt am 25.04.2000, erweitert am 16.06.2005

  Anfang/Top     [Test]Version 1.10 - © Martin Schlick     eMail Mail/Kontakt   Impressum   Legende/Zeichenerklärung